€0,00

Bewertung von Reisenden

  • Exzellent
    0
  • Sehr gut
    0
  • Durchschnitt
    0
  • Eher schlecht
    0
  • Schlecht
    0
Schreiben Sie eine Bewertung

Fazit

  • Location
  • Service

Erfahrungsberichte

Es gibt keine Bewertungen

Schreiben Sie eine Bewertung

  • Location
  • Service

Karte laden

1. bis 24. Dezember 2018

WEIHNACHTEN. Vielleicht steigt Ihnen jetzt gerade bei der Erinnerung an Anis, Zimt und Nelken der Duft der Kindheit in die Nase? Vielleicht wird Ihnen beim Gedanken an Kerzenschein wohlig warm ums Herz? Wir versprechen Ihnen – ein Besuch im vorweihnachtlichen Nürnberg weckt Ihre schönsten Erinnerungen. Nürnberg in der Vorweihnachtszeit – das bedeutet Vorfreude auf stille Stunden mit Familie und Freunden.

Lebkuchen, Christkindlesmarkt, Kinderweihnacht und unvergessliche Momente

Es gibt 1001 Gründe, sich jedes Mal aufs Neue in die Weihnachtsstadt Nürnberg zu verlieben. Für den einen ist es der köstliche Duft fernöstlicher Gewürze in den weltberühmten Nürnberger Lebkuchen. Für den anderen ist es der Nürnberger Christkindlesmarkt, auf dem man nach gläsernen Christbaumkugeln, handgefertigten Rauschgoldengeln, oder Krippenfiguren und Nussknackern aus Holz stöbern kann.

Für den Liebhaber weihnachtlicher Musik sind es die vielen hochklassigen Konzerte, für den leidenschaftlichen Shoptrotter sind es die vielen exklusiven Boutiquen und Läden mit ausgefallenen Geschenkideen und für die Kleinen sind es die Kinderweihnacht und das Sternenhaus.

Wenn Sie Glück haben, schneit es vielleicht gerade während Ihres Bummels durch die festlich beleuchtete Altstadt Nürnbergs. Dann machen Sie Pause auf einer der vielen Brücken über den Fluss und beobachten Sie, wie sich der Schnee auf die Dächer der jahrhundertealten Häuser senkt. Vielleicht spielt im Hintergrund ein Straßenmusiker ein altes Weihnachtslied, vielleicht sehen Sie später am Abend noch die Nürnberger Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen während ihres alljährlichen Lichterzugs, oder die Weihnachtsgeschichte in lebenden Bildern am Fuße der Burg. Eines steht jedenfalls fest, Sie werden unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

Das Wichtigste in Kürze:

  • der Christkindlesmarkt gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten Deutschlands
  • seit 1969 wird alle zwei Jahre das Nürnberger Christkind gewählt
  • der Markt umfasst etwa 180 Holzbuden, die traditionsgemäß mit rot-weiß gestreiftem Stoff dekoriert sind. Daher der Name „Städtlein aus Holz und Tuch“
  • das Christkind eröffnet immer am Freitag vor dem ersten Advent seinen Markt mit dem Prolog von der Empore der Frauenkirche
  • der Christkindlesmarkt wird ergänzt durch die Kinderweihnacht und den Markt der Partnerstädte

Öffnungszeiten

Eröffnungstag (1. Dezember 2018):
10.00 bis 21.00 Uhr
Feierliche Eröffnung durch das Christkind:
17.30 Uhr

Montag bis Sonntag:
10.00 bis 21.00 Uhr

Schlusstag (24. Dezember 2018):
10.00 bis 14.00 Uhr

Der Markt der Partnerstädte ist nur bis
23. Dezember 2017 geöffnet!

Hier finden Sie die Informationen für Reiseunternehmen

Keine Bewertungen

0% der Gäste empfehlen

0 von 5 Gästebewertung

Keine Bewertung